Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. März 1998 | Marketing

Schwäbische Schülerzeitung ausgezeichnet

Das Robert-Bosch-Gymnsaium in Wendlingen (Baden-Württemberg) hat in Deutschland den ersten Preis im europäischen Schülerzeitungs-Wettbewerb 1997 der Stiftung Lesen gewonnen. In dem Heft "Homunkulus" informierten die Schüler in den Reiseberichten und Umfragen über die Lebensweisen in europäischen Nachbarländern und versuchten, Vorurteile auszuräumen, begründete die Stiftung ihre Auswahl. In Österreich siegte das internationale Zeitungs-Projekt "Wir", das Schüler aus insgesamt fünf Ländern gestalteten. Außerdem erhielt die Zeitung "Monkey Paper" im schweizerischen Winterthur den ersten Preis. Für die Sieger gab es jeweils 3.000.Mark Am ersten Wettbewerb 1996 hatten 216 Schulen teilgenommen, 1997 über 121 Schülerzeitungen beurteilt. Der Schülerzeitungswettbewerb 1998 hat das Thema "Genopolis - schöne neue Welten?" und wird gemeinsam mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in Hamburg organisiert. Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren sollen in Schülerzeitungen die Veränderungen von Wirtschaft, Technik und Gesellschaft vor der Jahrtausendwende beschreiben.

zurück