Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2004 | Allgemeines

Schwache Ertragslage bei guter Mengenkonjunktur

VDP: Kostendruck auf die Branche nimmt zu

Die Ertragslage der deutschen Papierfabriken ist trotz einer guten Mengenkonjunktur unverändert schwach. Neben einem weiterhin zu niedrigen Preisniveau sei dafür vor allem ein zunehmender Kostendruck auf die Branche verantwortlich, erklärte der Vize-Präsident des Verbands Deutscher Papierfabriken (VDP), Wolfgang Palm, anlässlich der Mitgliederversammlung der Organisation am 7. Dezember 2004 in Berlin.

Laut VDP-Statistik werden im zu Ende gehenden Jahr 2004 Produktion und Absatz der deutschen Papierfabriken um fünf Prozent wachsen; die Jahresproduktion wird den Rekordwert von 20,2 Millionen Tonnen erreichen. Motor der positiven Mengenentwicklung sei laut Palm vor allem das Auslandsgeschäft. Der Export werde in diesem Jahr voraussichtlich um neun Prozent auf 8,9 Millionen Tonnen steigen.

Dem Mengenwachstum stünden jedoch ein anhaltender Preisverfall und ein zunehmender Kostendruck vor allem bei den Energiepreisen gegenüber. Als Ursache sei neben einem „Anbieteroligopol bei den Energieerzeugern“ auch eine „verfehlte Energie- und Klimapolitik“ zu nennen. Die Basispreise für Energie seien ohnehin zu hoch, darüber hinaus würden die Belastungen durch gesetzgeberische Maßnahmen weiter nach oben getrieben. Überlegungen, den Spitzenausgleich für die energieintensiven Branchen abzuschaffen, erteilte Palm eine Absage. Dies würde die Branche weiter belasten. Mit Überlegungen dieser Art werde erneut die Planungssicherheit am Standort Deutschland gefährdet und die deutsche Industrie vom internationalen Wettbewerb abgekoppelt.

 

Internet: www.vdp-online.de

zurück