Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2006 | Kinder-Jugend-Zeitung

Schülerwettbewerb zum Thema Arbeitsmarkt

Die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“, die Stiftung Lesen (Mainz) und die Citibank rufen im Rahmen des Projekts „Zeit für die Schule“ Schü­lerinnen und Schüler der Klassenstufen zehn bis 13 dazu auf, ein Konzept zur Reform des Ar­beitsmarkts zu entwickeln. Schirmherr des bun­desweiten Wettbewerbs „Alternativen – Eure Ideen für den Arbeitsmarkt“ ist Professor Klaus F. Zimmermann, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Angesichts von rund fünf Millionen arbeitslos gemeldeten Bürgern in Deutschland seien mehr denn je inno­vative Lösungsansätze gefragt, heißt es in der Ausschreibung. Solche Ansätze sollen im Bun­deswettbewerb entwickelt werden. Einsende­schluss für die Entwürfe zur Arbeitsmarktreform ist der 1. Mai 2006. Die sechs besten Teams dürfen ihre Konzepte einen Monat später der Jury präsentieren. Zu gewinnen sind Bildungsstipen­dien in Höhe von mehreren tausend Euro.

zurück