Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2005 | Kinder-Jugend-Zeitung

Schülerwettbewerb zum Thema „Altersvorsorge“

Die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“ und ein privates Bankhaus starten für die Klassenstufen elf bis 13 einen Schülerwettbewerb zum Thema Altersvorsorge. Das Älterwerden ist in Deutschland längst nicht mehr mit staatlich garantieren Sicherheiten verbunden, schreiben dazu die Veranstalter. Durch die demografische Entwicklung sei der Generationenvertrag ins Schwanken gekommen, Jung könne für Alt nicht mehr sorgen. Der persönliche Lebensweg und die staatlichen Rahmenbedingungen der Altersvorsorge stünden unter ganz neuen Voraussetzungen. Bei dem „ALTERnativen“ genannten Wettbewerb sollen sich die Jugendlichen nun überlegen, welche Vorsorgekonzepte Chancen in der Zukunft haben und wie sie sich realisieren lassen könnten. Schülerinnen und Schüler melden sich bis spätestens 11. April 2005 an unter www.zeit.de/alternativen. Die zehn besten Teams präsentieren ihre Konzepte am 21. Juni 2005 vor der Jury und dem Schirmherren des Wettbewerbs, Hans-Werner Sinn, zugleich Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Der erste und der zweite Preis sind mit Bildungsstipendien im Wert von 9.000 Euro und 4.000 Euro ausgestattet.

 

Internet: www.zeit.de/alternativen

zurück