Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Dezember 1999 | Allgemeines

Schülerwettbewerb "Meine Welt 2020"

Schon 80 Zeitungen mit fast acht Millionen Auflage machen mit

Der Schülerwettbewerb der Zeitungen in Deutschland "Meine Welt 2020 - Reportagen aus der Zukunft" geht in die nächste Phase: Noch bis zum 21. Dezember 1999 dauert die Anmeldefrist für Verlage, die sich an dieser wichtigen bundesweiten Aktion für die Zeitungsbranche beteiligen möchten. Mittlerweile haben bereits 80 Zeitungen mit einer Gesamtauflage von fast acht Millionen Exemplaren den Wettbewerb ausgeschrieben oder werden dies nach dem Ende der Weihnachtsferien tun.

Im Januar 2000 müssen sich die Schulen in einem zweiten Schritt bei ihrer Zeitung vor Ort melden und das eigens für den Schülerwettbewerb zusammengestellte Unterrichtsmaterial abfordern. Die entsprechend vorbereiteten Briefe, Bestellformulare sowie Eigenanzeigen sind allen Teilnehmerverlagen als Papierausdruck und auf CD-ROM direkt nach ihrer Anmeldung durch den vom BDZV beauftragten Veranstalter Promedia zugegangen.

Anfang Februar 2000 wird der BDZV bei einer Pressekonferenz in Berlin den Wettbewerb der Zeitungen in Deutschland "Meine Welt 2020" dann auch der breiten Öffentlichkeit bekannt machen und die prominent besetzte Jury vorstellen. Der Schülerwettbewerb bietet Kindern und Jugendlichen der Klassen 5 bis 13 aller weiterführenden Schulen im jeweiligen Verbreitungsgebiet der Zeitungen die Möglichkeit, sich in Text-, Foto- und multimedialen Arbeiten mit Themen aus den Bereichen Umwelt, Arbeit, Gesundheit und Energie auseinanderzusetzen. Er wird zunächst von den Verlagen auf lokaler und regionaler Ebene ausgeschrieben. Die jeweils in den drei Altersgruppen ermittelten Sieger werden in einem zweiten Schritt noch einmal auf nationaler Ebene juriert. Alle Preisträger des Wettbewerbs der Zeitungen in Deutschland werden im September des kommenden Jahres im Rahmen einer großen Festveranstaltung bei der EXPO 2000 in Hannover geehrt.

Die Wettbewerbsunterlagen sind allen Verlagsleitungen der über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlage zugegangen. Zusätzliche Teilnahmeformulare für Verlage können angefordert werden über:

BDZV
Kathrin Biallas
Telefon 0228/ 81004-22
E-Mail: biallas@bdzv.de.

Zeitungen, die noch am Schülerwettbewerb "Meine Welt 2020 - Reportagen aus der Zukunft" teilnehmen möchten, sollten sich bis spätestens 21. Dezember bei Promedia (Ralf Foltz, Telefon 02404/ 940715) melden, damit die zum Wettbewerb gehörigen Anzeigenvorlagen und das zusätzlich angebotene Unterrichtsmaterial rechtzeitig und in ausreichender Menge produziert werden können. Genauere Informationen zum Wettbewerb und den beteiligten Partnern sind außerdem auf der Homepage des BDZV (www.bdzv.de) abzurufen.

Einige Fragen wurden bei der Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb immer wieder gestellt und sollen hier deshalb für alle beantwortet werden (sehen Sie dazu bitte auch "BDZV intern" Nummer 24/99 vom 8. November 1999): 1. Lässt sich der Schülerwettbewerb mit anderen Leseförderungsmaßnahmen wie "Zeitung in der Schule" vereinbaren oder stören sich diese Projekte? (Beide Aktivitäten lassen sich hervorragend miteinander verknüpfen, da sie nicht zuletzt der Bindung von Kindern und Jugendlichen an das Medium Tageszeitung dienen sollen. Tatsächlich könnte der Schülerwettbewerb sogar ein zusätzlicher Anreiz innerhalb der angebotenen Leseförderungsmaßnahmen von Verlagen sein; auch bieten das "Workbook" zum Wettbewerb und die hier verarbeiteten Themen zusätzlichen zeitungstypischen Unterrichtsstoff, der sich nahtlos in alle Recherche- und Reportageaufträge einfügen lässt.) 2. Können Zeitungen, die sich erst spät angemeldet haben, mit Blick auf die Weihnachtsferien die Schulen in ihrem Verbreitungsgebiet auch erst im Januar anschreiben? (Selbstverständlich. Der mit dem Anmeldeformular und den Unterlagen für die Schulen verbreitete Terminkalender kann nach den Bedürfnissen der Verlage vor Ort variiert werden. So ist auch das von Promedia angegebene Datum für den Einsendeschluss und die Preisverleihung auf lokaler/regionaler Ebene nicht verbindlich. Es muss nur gewährleistet werden, dass die Siegerarbeiten der lokalen/regionalen Preisträger rechtzeitig für die Beurteilung durch die nationale Jury im Juli/August 2000 vorliegen.) 3. Wie oft sollen die Start-Anzeigen zum Schülerwettbewerb jeweils geschaltet werden? (Es bleibt selbstverständlich jeder Zeitung überlassen, wie häufig die Anzeigen geschaltet werden. Auf alle Fälle wäre es schön, wenn die am Wettbewerb beteiligten Zeitungen rund um die BDZV-Pressekonferenz Anfang Februar in Berlin die Anzeige noch einmal schalten könnten. Ein entsprechendes Schreiben mit dem genauen Datum geht allen Zeitungen rechtzeitig zu.)

zurück