Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. November 2003 | Kinder-Jugend-Zeitung

„Schülerkurier“ in Neubrandenburg

Der „Nordkurier“ in Neubrandenburg veranstaltet bereits zum zehnten Mal das vom Aachener IZOP-Institut betreute Leseförderungsprojekt „Zeitung in der Schule“ (ZISCH). 31 Schulklassen aus den Kreisen Mecklenburg-Strelitz und Uecker-Randow mit 665 Schülerinnen und Schülern arbeiten noch bis zum 31. Januar 2004 im Unterricht mit „ihrer“ Regionalzeitung. Dabei erhält jeder Schüler täglich seine eigene Ausgabe des „Nordkuriers“ in die Schule und muss auch während der Schulferien nicht auf die Zeitungslektüre verzichten. Die Zeitung erhofft sich, dass die jungen Leute das Blatt „gründlich studieren“ und dabei lernen werden, „sich im Informationsangebot zurechtzufinden“. Außerdem sollen die Projektschüler erfahren, wie eine Zeitung entsteht und wie Redakteure arbeiten. Vor allem können sie aber auch selbst als Reporter mit speziellem „ZISCH“-Presseausweis tätig werden. Die dabei entstandenen Arbeiten werden regelmäßig im „Nordkurier“ veröffentlicht, zudem ist ein spezieller „Schülerkurier“ als Beilage mit Schülerartikeln geplant.

 

Kontakt:

Nordkurier,

Martin Stirnemann,

Telefon 0395/4575230,

E-Mail marketing@nordkurier.de.

 

Internet: www.nordkurier.de

zurück