Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. April 2003 | Namen und Nachrichten

Schreiber-Rietig erhält Fair-Play-Preis

Die freie Journalistin Bianca Schreiber-Rietig aus Berlin hat den Sparkassen-Fair-Play-Preis 2003 für Sportjournalisten erhalten. Der am 7. April 2003 in Köln vergebene Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Der zweite Platz und 5.000 Euro gingen an die Formel-1-Redaktion des Privatfernsehsenders RTL. Den dritten Platz und 2.500 Euro errang die Sportredaktion des „Schwäbischen Tagblatts“ in Tübingen. Initiator der Auszeichnung ist der Medienwissenschaftler Professor Joseph Hackforth.

zurück