Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Oktober 2013 | Veranstaltungen

Schon über 60 Teilnehmer für BDZV/ZV-Vertriebskonferenz

Seitnunmehr vier Jahren ist der Vertrieb die wichtigste Ertragssäule der Verlage. Gut 55 Pro­zent steuerte das Lesergeschäft im ver­gangenen Jahr zum Branchenumsatz bei: ein Rekordergeb­nis – und das bei leicht rückläu­figen Auflagen­zahlen. Dieser steigenden Be­deutung tragen auch BDZV und ZV-Akademie mit der Konferenz „Zeitungsvertrieb im Wan­del“ Rechnung. Am 12. und 13. November 2013 werden die Vertriebsex­perten Deutsch­lands in Köln über innovative Konzepte für das Abo- und Einzelverkaufsge­schäft in der Print- wie Online- und Mobile-Welt debattie­ren. Als Keynote-Speaker konnten BDZV und ZV-Akademie Florian Bauer, Vorstand der Vocatus AG aus München, und den rheingold-Geschäftsführer und Psychologen Jens Lönneker (Köln) gewinnen. Die beiden Experten erläutern anhand von Beispielen und Studien, wie Zeitungen ihre Kundenorientierung noch perfekti­onieren können und welche Erwar­tungen Abon­nenten heute an ihr Blatt haben. Der Kunde steht auch in den Vorträgen von Rainer Bremer („Lü­becker Nachrichten“ und „Ostsee-Zeitung“) und Jochen Mai (Yellostrom, Köln) im Mittelpunkt. Mai wird erläutern, wie Yel­lostrom binnen weni­ger Jahre zu einer der be­kanntesten Strommar­ken Deutschlands gewor­den ist und heute vor allem dank intelligenter Social-Media-Konzepte Kunden langfristig an die Marke bindet. Und Rai­ner Bremer widmet sich in seinen Ausführungen dem immer wichtiger wer­denden Direktverkauf. Außerdem wird Mario Lauer (Vorsitzender des BDZV-Vertriebsaus­schusses) den neu aufge­stellten Aboservice der „Süddeutschen Zeitung“ erläutern, den er als Gesamtvertriebsleiter ver­antwortet. Das Digitalgeschäft steht bei der Kon­ferenz „Zeitungsvertrieb im Wandel“ ebenso im Fokus: Chris­tian Martin, Leiter Digitale Ge­schäftsfelder beim „Handelsblatt“, präsentiert die Crossmedia-Platt­form des Verlags. Und Iris Bode spricht über ihre Erfahrungen mit der Ver­mark­tung des Digitalabos der „Welt“, das mittler­weile nach Verlagsangaben fast 50.000 Abon­nenten abge­schlossen haben. Die Teilnehmer­gebühr beträgt für Mitglieder der BDZV-Landes­verbände 790 Euro, Nicht-Mitglie­der zahlen 1.050 Euro (jeweils zuzüglich Mehr­wertsteuer). Darüber hinaus werden rabattierte Gruppenpreise für mehrere Teilnehmer aus ei­nem Verlag angebo­ten. Weitere Informationen dazu und zum Pro­gramm finden Sie in der bei­gefügten Broschüre und unter www.zv-online.de.

zurück