Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. März 2004 | Ausland

Schibsted jetzt alleiniger Besitzer von „20 Minuten“

Der norwegische Schibsted-Verlag ist jetzt alleiniger Besitzer der Gratiszeitung (Pendlerzeitung) „20 Minuten“. Wie der Evangelische Pressedienst (epd) berichtet, hat Schibsted seinen Anteil an der Zürcher 20-Min-Holding SL von 41 auf 98 Prozent erhöht. Mit den bisherigen Anteilseignern – dem Apax Investmentfonds und einer Gruppe Schweizer Investoren sei darüber am 3. März 2004 Einvernehmen erzielt worden. „20 Minuten“ erscheint derzeit in elf Städten der Schweiz, Frankreichs und Spaniens. Die Gesamtauflage beträgt 1,6 Millionen Exemplare. Dabei entfallen 330.000 auf die Schweiz, 590.000 auf Spanien und 675.000 auf Frankreich. Mit täglich 3,5 Millionen Lesern ist „20 Minuten“ nach eigenen Angaben die sechstgrößte Zeitung Europas. Der Gesamtumsatz wird für das vergangene Jahr mit 56 Millionen Euro angegeben.

zurück