Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. Dezember 2002 | Namen und Nachrichten

„Sächsische Zeitung“ zeichnet Karikaturist Marunde aus

Der Karikaturist Wolf-Rüdiger Marunde ist am 10. November 2002 mit dem „Deutschen Karikaturenpreis 2002“ ausgezeichnet worden. Die „“Sächsische Zeitung“ in Dresden verlieh dem aus Trebel in Niedersachsen stammenden Künstler die mit 7.500 Euro dotierte Ehrung. Marundes Cartoons sind unter anderem in den Zeitschriften „Stern“, „Brigitte“ und „Hörzu“ veröffentlicht worden. Platz zwei ging an Andrè Poloczek aus Haan (5.000 Euro). Der in New York lebende Til Mette erhielt den dritten Preis und 2.500 Euro. Für den diesjährigen Wettbewerb zum Thema „Dumm gelaufen“ hatten 54 Karikaturisten mehr als 300 Arbeiten eingereicht. Ein Teil der diesjährigen Wettbewerbsbeiträge ist seit dem 12. November in einer Ausstellung im Dresdner Schloss zu sehen.

 

Internet: www.saechsische-zeitung.de

zurück