Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Januar 2004 | Namen und Nachrichten

„Sächsische Zeitung“ schließt sich Arbeitsgemeinschaft RZP an

Die „Sächsische Zeitung“ in Dresden ist Anfang Januar 2004 der Arbeitsgemeinschaft deutscher Regionalzeitungen, redaktionelle Zeitungspartner (RZP) beigetreten. Die unter anderem von der „Freien Presse“ in Chemnitz, den „Westfälischen Nachrichten“ in Münster und der „Südwest-Presse“ in Ulm gegründete Arbeitsgemeinschaft tauscht seit drei Jahren über ein Internet-Portal Artikel mit exklusiven regionalen Inhalten aus. Damit soll, wie der Chefredakteur der „Freien Presse“, Dieter Soika, dem Evangelischen Pressedienst (epd) erläuterte, „die Marke Regionalzeitung gestärkt“ werden. Der Austausch der elf Regionalzeitungen solle nicht die Nachrichtenagenturen ersetzen, sagte Soika weiter, vielmehr gehe es darum, die Arbeit der beteiligten Zeitungen zu koordinieren und abzustimmen. Auslöser der Initiative waren die Olympischen Spiele in Sydney im Jahr 2000. Damals schickten zwölf Regionalzeitungen gemeinsam sechs Sportredakteure nach Sydney, die von dort aus „wie eine große Sportredaktion“ für alle zwölf Zeitungen arbeiteten. Diese Zusammenarbeit habe sich so bewährt, dass die beteiligten Zeitungen beschlossen hätten, sie auszubauen und fest zu etablieren. Für die Europameisterschaft in Portugal sei in diesem Jahr wieder eine ähnliche Zusammenarbeit geplant, der sich dann zusätzliche Regionalzeitungen anschließen könnten. Neben den bereits genannten Blättern gehören der RZP die „Aachener Nachrichten“, das „Flensburger Tageblatt“, die „Kölnische Rundschau“, die „Nordwest-Zeitung“ (Oldenburg), die „Passauer Neue Presse“ und der „Wiesbadener Kurier“ an.

 

Internet: www.sz-online.de

zurück