Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2004 | Ausland

Ruslan Sharipov unter Hausarrest

Ruslan Sharipov, Träger des vom Weltverband der Zeitungen (WAN) verliehenen Preises „Goldene Feder der Freiheit“, steht ab sofort unter Hausarrest. Am 13. März wurde der usbekische Journalist aus dem Gefängnis in die Obhut eines Verwandten entlassen, wo er den Rest seiner vierjährigen Freiheitsstrafe abbüßen soll. Sharipov muss sich täglich bei den lokalen Behörden melden. Der WAN kann damit einen ersten Erfolg bei seinen Bemühungen verzeichnen, durch Erzeugung von öffentlicher Aufmerksamkeit den Journalisten zu unterstützten. Gleichzeitig hat der WAN die Regierung Usbekistans jedoch aufgefordert, das „offensichtlich politisch motivierte“ Urteil gegen Sharipov zu kassieren und den Journalisten freizulassen. Kontakt: Larry Kilman, Telefon: ++33/1/47428500, E-Mail: lkilman@wan.asso.fr.

 

Internet: www.wan-press.org

zurück