Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. November 2004 | Ausland

Ruslan Sharipov: Asyl in den USA

Ruslan Sharipov, Preisträger der vom Weltverband der Zeitungen (WAN) vergebenen Goldenen Feder der Freiheit 2004, hat Asyl in den USA erhalten, nachdem er angesichts massiver Bedrohungen aus Usbekistan geflohen war. Ruslan Sharipov war zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden, von der er zehn Monate im Gefängnis und ein halbes Jahr unter Hausarrest verbracht hatte. Im Juni 2004 konnte er von Usbekistan nach Moskau fliehen, seinem Asylantrag in den USA wurde in der zweiten Oktoberwoche stattgegeben. „Wir sind erleichtert, dass Herr Sharipov sich außer Reichweite der usbekischen Autoritäten befindet, und wir hoffen, dass er eines Tages in ein freies und demokratisches Usbekistan zurückkehren kann“, sagte dazu Kajsa Törnroth, Geschäftsführerin des Pressefreiheitsprogramms des WAN. Kontakt: WAN, Larry Kilman, Telefon ++331/47428500, E-Mail lkilman@wan.asso.fr.

 

Internet: www.wan-press.org

zurück