Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Juli 1999 | Digitales

Rubrikanzeigen online - und was machen die Zeitungen?

BDZV veranstaltet Verleger-Symposium am 18. August in Hamburg

Angesichts der rasanten Marktentwicklung im Bereich der Online-Rubrikanzeigen, sind die Zeitungsverlage mehr denn je gefordert, eigene Strategien für das regionale und überregionale Rubrikengeschäft zu entwickeln. Ein Verleger-Symposium soll die Verlage bei der Strategieentwicklung zum Aufbau lokaler und regionaler Rubrikenmärkte und beim Aufbau von Kooperationen zu Etablierung nationaler Anzeigendatenbanken unterstützen.

Am 18. August 1999 findet daher in Hamburg nicht nur nachmittags das Jubiläum der Deutschen Presse-Agentur (dpa) statt, sondern von 9:00 bis 13:00 Uhr werden sich die Entscheider der Zeitungsbranche mit den neuen Marktentwicklungen im Rubrikanzeigengeschäft auseinandersetzen. Dr. Richard Rebmann, Verleger und Geschäftsführer der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH, Oberndorf, sowie Vizepräsident des BDZV und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Elektronisch Publizieren/Multimedia, hat die Veranstaltung initiiert und wird aus Verlegersicht in das Thema einführen. Anschließend folgt ein internationaler Überblick des Fachjournalisten Norbert Specker, der jährlich in Zürich die "Interactive Publishing Europe" veranstaltet. Dabei werden die Strategien der Branchenfremden mit den unterschiedlichen Modellen in der Zeitungsbranche verglichen. Ziel ist es, aufzuzeigen, welche Produkte den gegenwärtigen Marktanforderungen entsprechen und welche Businessmodelle einen offensiven Markteinstieg ermöglichen.

Der zweite Teil der Veranstaltung ist den Verlagskooperationen im Rubrikanzeigengeschäft gewidmet. Die schweizerische Zeitungskooperation "SwissClick" wird von Jürg Grau, Geschäftsführer der PressWeb AG, vorgestellt. Die PressWeb AG ist ein Joint-Venture der Medienhäuser TA Media, Neue Zürcher Zeitung, Basler-Mediengruppe, Edipresse und Publicitas. Mit mehr als 2,6 Millionen PageImpressions konnte SwissClick im Juni einen Rekord vermelden.

Anschließend werden Georg Hesse, Geschäftsführer der Online Marketing Service GmbH, Düsseldorf, und Mathias Hubrich, Geschäftsführer der mbt Online KG/ZET.NET, München, die unterschiedlichen Modelle für Rubrikanzeigenkooperationen im deutschen Markt aufzeigen.

Die jeweiligen Vorträge werden komprimiert vorgetragen, so daß im Anschluß ausreichend Zeit für Diskussionen besteht. Abschluß der Veranstaltung ist eine ausführliche Diskussion der unterschiedlichen Modelle und Positionen sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Die Veranstaltung behandelt die grundsätzliche strategische Ausrichtung des Geschäftsfelds "Rubrikanzeigen online" und richtet sich vorrangig an Verleger, Geschäftsführer und Verlagsleiter sowie Anzeigenleiter und Online-Verantwortliche der Zeitungsverlage. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen und Anmeldung unter www.bdzv.de/veranstaltungen/
symposium/index.htm beziehungsweise bei Frau Kathrin Biallas unter Telefon: 0228/81004-22, Fax: 0228/81004-34.

zurück