Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Februar 2002 | Digitales

„Rheinzeitung“ will Geld für E-Paper

Die „Rheinzeitung“ in Koblenz bietet seit dem 1. Februar 2002 ihren Abonnenten die Möglichkeit, gegen einen Aufpreis ein Abbild der gedruckten Zeitung auch im Netz zu lesen. Dank einer im eigenen Haus entwickelten Technik kann das Blatt eins zu eins am Bildschirm dargestellt werden. Bislang war die Online-Ausgabe für Abonnenten in einer Testphase kostenfrei zu sehen. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet, schätzen die Verantwortlichen, dass rund 2.000 der bisher rund 8.000 Leser des E-Paper die zusätzlichen Kosten von zwei bis fünf Euro akzeptieren werden.

zurück