Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Januar 2009 | Namen und Nachrichten

„Rheinische Post“ übernimmt „Neuß-Grevenbroicher-Zeitung“

Die Mediengruppe Rheinische Post übernimmt im Februar 2009 die Neusser Pressehaus GmbH. Darauf haben sich beide Häuser einvernehmlich geeinigt. Bisher hält die Mediengruppe Rheini­sche Post bereits 50 Prozent der Anteile an der Neusser Zeitungsverlag GmbH. Damit würden „alle operativen Aktivitäten im Zeitungs-, Drucke­rei- und Rundfunkbereich übernommen“, teilen beide Unternehmen am 6. Januar 2009 mit. Eine enge Zusammenarbeit beider Verlagshäuser habe bereits seit den 50er Jahren bestanden. Die „Neuß-Grevenbroicher-Zeitung“ bleibe als Titel erhalten. Hintergrund der Übernahme seien not­wendige Investitionen in Druck- und Vertriebs­technik in zweistelliger Millionenhöhe, die die Neusser Pressehaus GmbH in naher Zukunft hätte realisieren müssen. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts und der Hauptversammlung der Gesellschaft für Buchdruckerei AG.

zurück