Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juni 2014 | Marketing

„Rheinische Post“ mit neuen Produkten

Mit „RP+“ hat die Rheinische Post Verlagsge­sellschaft (Düsseldorf) Anfang Mai 2014 ein neues Printprodukt mit einer Auflage von 63.000 Exemplaren in Düsseldorf auf den Markt ge­bracht. Zum Preis von 1 Euro erhält der Käufer an Brücken- und Sonntagen eine 36-seitige Zeitung im Tabloidformat. Düsseldorfer Abonnenten er­halten die Ausgabe von „RP+“ gratis per Boten. Mit dem neuen Produkt möchte die „Rheinische Post“ (RP) nach eigenen Angaben vor allem eine jüngere, modernere Zielgruppe ansprechen. Im Erfolgsfall soll „RP+“ in den Regelbetrieb über­führt werden und an weiteren Brücken- und Sonntagen erscheinen, heißt es von Seiten des Verlags. Auch neu bei der „Rheinischen Post“ ist das Mobilportal, das Nutzern die Chance zu per­sonalisierten Nachrichten geben soll. Über die Funktionen „Mein Verein“ und „Meine Stadt“ be­kommen diese gezielt die Nachrichten ihres Lieb­lingsvereins und ihrer Heimatstadt auf das Handy. Texte und Bilder können nicht nur bei Facebook, Google+ und Twitter, sondern erst­mals auch direkt im Netzwerk WhatsApp geteilt werden. Nach der Sommerpause will die „RP“ außerdem ein Bezahlmodell für Premiumkunden einführen.

zurück