Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. Juni 2001 | Digitales

"Rhein-Zeitung" stellt komplette Print-Ausgabe ins Netz

Die in Koblenz erscheinende "Rhein-Zeitung" stellt ihren Abonnenten seit vergangener Woche die komplette Print-Ausgabe ins Internet. Es sei weltweit das erste Online-Angebot einer Zeitung, das der gedruckten Ausgabe in allen Bereichen entspreche, sagte Chefredakteur Martin Lohmann am 30. Mai bei der Präsentation des Projekts "e.paper" im Mainzer Gutenberg-Museum.

Die Abonnenten könnten alle Seiten der gedruckten Ausgabe im Layout-Format auf den Bildschirm rufen und die Artikel per Mausklick zum Lesen vergrößern. Die Seiten werden nach Eingabe eines Kennworts freigeschaltet. Den Lesern der 18 Lokalausgaben solle die Möglichkeit gegeben werden, die Zeitung auch auf Reisen zu lesen. "e.paper" sei deshalb auch ein Instrument zur Sicherung der Marktposition. Außerdem wolle man auch Leser außerhalb des Verbreitungsgebiets erreichen. Die Zeitung soll bis 6.00 Uhr morgens ins Internet gestellt werden. Das neue Angebot sei auch ein Marketing-Instrument im Anzeigenmarkt, hieß es. Anzeigen sind ebenso abrufbar wie Fotos. Mit einem zusätzlichen Anzeigen-Entgelt könnten die Leser per Link auf die Internet-Seiten der Anzeigen-Kunden geführt werden.

Im Internet: www.rhein-zeitung.de

zurück