Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Januar 2013 | Marketing

„Reutlinger General-Anzeiger“ gibt Magazin „Alblust“ heraus

Warum ist die Albschnecke katholisch? Wieso werden Boxen aus Schwäbisch-Gmünd in den höchsten Tönen gelobt? Und wo liegt die Whisky-Hauptstadt Deutschlands? Mit Themen wie die­sen beschäftigt sich auf über 100 Seiten das neue Magazin „Alblust“, das am 17. Januar 2013 erstmals vom „Reutlinger General-Anzeiger“ her­ausgebracht wurde. Leser finden in der Zeitschrift sowohl Artikel über innovative Weltmarktführer als auch über traditionelle Handwerker, die auf der Alb zu Hause sind. Die Autoren geben darü­ber hinaus Ausflugstipps, portraitieren beliebte Reiseziele und stellen die regionale Küche auf besondere Art und Weise vor, wie es vom Verlag heißt. Ein umfangreicher Serviceteil mit vielen Veranstaltungstipps gehört ebenfalls zum Maga­zin. „Alblust“ (Startauflage: 25.000 Exemplare) ist für vier Euro am Kiosk erhältlich, die zweite Aus­gabe soll im Oktober dieses Jahres erscheinen.

zurück