Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. November 1999 | Namen und Nachrichten

Reuters-Zentralredaktion in Berlin

Bundesfinanzminister Hans Eichel hat die Journalisten zu verantwortungsbewusstem Umgang mit Informationen aufgerufen. Anlässlich der offiziellen Eröffnung der Reuters-Zentralredaktion in Berlin am 6. Oktober 1999 warnte Eichel davor, dass eine kritische Berichterstattung nur dann gelingen könne, wenn zu den Politikern eine gewisse Distanz gehalten werde. Kritisch äußerte er sich darüber, dass die Medien mehr und mehr selbst Neuigkeiten produzierten. Zunehmend würden Nachrichten gemacht, die ohne die Konkurrenzspirale der Agenturen, Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehstationen niemals die Chance hätten, eine zu werden. "Mein Eindruck ist, dass der Umzug nach Berlin die Spirale noch weiter gedreht hat", kritisierte der Finanzminister. Für einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen im Elektronischen Handel setzte sich der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Thomas Middelhoff, ein. Er appellierte an die Bundesregierung, in dieser Frage entsprechende Schritte einzuleiten. Reuters-Chefredakteur Mark Wood unterstrich anlässlich der Eröffnung der Zentralredaktion den Anspruch der Agentur, sich in Deutschland als Multimedia-Agentur zu behaupten. Das Reuters-Büro in Berlin-Mitte ist künftig Zentralredaktion für die politische Berichterstattung in Deutschland. Rund 80 Mitarbeiter produzieren hier deutsche und englische Textnachrichten aus dem In- und Ausland, die TV-Nachrichten von Reuters Television News, den Reuters-Bilderdienst und den Reuters-Onlinedienst. Gemeinsam mit Frankfurt ist Berlin auch Sitz der Reuters-Chefredaktion.

zurück