Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2003 | Namen und Nachrichten

Reuters bündelt Europa-Aktivitäten

Der britische Nachrichtenkonzern Reuters will seine Europa-Aktivitäten neu strukturieren und bündeln. Auch Deutschland wird betroffen sein. So sollen auf der Management- und Verwaltungsebene mehrere Länder in Gruppen zusammengefasst werden. Deutschland werde gemeinsam mit den nordischen Ländern, der Schweiz und Österreich eine dieser Gruppen bilden, teilte Reuters am 15. Dezember 2003 in London mit. Mit der neuen Struktur seien auch personelle Veränderungen verbunden. So werde der Chefredakteur Deutschland, Hans Obermeier, eine andere Aufgabe im Nachrichtengeschäft des Hauses übernehmen. Die Besetzung der Position in der neu zu bildenden Ländergruppe um Deutschland sei noch nicht entschieden. Die redaktionelle Organisation sei von dem Strukturvorhaben nicht betroffen, hieß es weiter. Es gehe lediglich um das Management und die Verwaltung, Redakteursstellen stünden nicht zur Disposition.

 

Internet: www.reuters.de

zurück