Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. November 2000 | Ausland

Reporter ohne Grenzen zeichnet baskische Journalistin aus

Carmen Gurrucharga, Journalistin aus dem Baskenland und Redakteurin der spanischen Tageszeitung "El Mundo", ist am 27. Oktober 2000 mit dem Menschenrechtspreis der Organisation "Reporter ohne Grenzen" in Paris ausgezeichnet worden. Mit dem mit 15.000 Mark dotierten Preis würdigt die Jury Gurruchargas Mut, ihren Beruf selbst dann nicht aufgegeben zu haben, als sie ins Fadenkreuz der bewaffneten Separatistenorganisation ETA geriet. Die Journalistin lebt heute mit ihrer Familie unter ständigem Polizeischutz in Madrid. Laut Reporter ohne Grenzen verfügen derzeit 100 baskische Journalisten über polizeilichen oder privaten Schutz, weil sie auf der schwarzen Liste der baskischen Separatistenorganisation ETA stehen.

zurück