Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Januar 2008 | Ausland

Reporter ohne Grenzen: 86 Journalisten 2007 getötet

Nach einer Zählung der Menschenrechtsorga­nisation Reporter ohne Grenzen (RoG) wurden 2007 weltweit 86 Journalisten bei der Ausübung ihres Berufs getötet. Laut dem am 2. Januar 2008 vorgelegten Jahresreport der Organisation star­ben ferner in Folge von Gewalt 20 Medienassis­tenten, meist technisches Hilfspersonal. Die meisten Opfer seien im Irak zu beklagen gewe­sen, wo allein 47 Journalisten getötet wurden. Acht Reporter kamen in Somalia ums Leben, sechs wurden in Pakistan umgebracht. Verhaftet wurden weltweit nach Informationen von RoG 877 Journalisten, mehr als 1.500 wurden von Polizei und Sicherheitskräften angegriffen. Mindestens 77 Reporter wurden entführt, 528 Verlage und 2.676 Webseiten geschlossen. Die Internationale Journalisten-Föderation (IJF) zählte 2007 134 Todesfälle, davon allein 65 im Irak. Weitere 37 starben bei Unfällen. „Gewalt gegen Journalisten bleibt das dritte Jahr in Folge auf einem äußerst hohen Stand“, sagte dazu IFJ-Präsident Jim Boumelha. „Unsere Kollegen wurden zur Ziel­scheibe wegen ihrer Arbeit, weil sie über gefährli­che Themen berichtet haben, oft in der eiligen Berichterstattung über Breaking News.“ Während Reporter ohne Grenzen nach eigenen Angaben nur solche Journalisten registriert, bei denen ein­deutig feststeht, dass sie in Ausübung ihres Be­rufs getötet wurden, erfasst die IFJ-Statistik auch Todesfälle von Fotografen, Dolmetschern, Fah­rern und anderen Mitarbeitern der Medien. Nach der Zählung des Internationalen Presse-Instituts (IPI) in Wien wurden 91 Journalisten getötet, 42 von ihnen im Irak. Laut der US-Organisation Ko­mitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) wurden 2007 65 Journalisten getötet, von denen 32 im Irak starben.

zurück