Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. November 2003 | Digitales

„Remscheider General-Anzeiger“ mit neuen Jugendangeboten

Noch näher heran an die Lebenswelt von Jugendlichen möchte der „Remscheider General-Anzeiger“ (RGA). Deshalb hat die Zeitung aus dem Verlag der J.F. Ziegler KG, Remscheid, ihre tägliche Jugendseite „x-ray“ relauncht. Seit dem 1. November 2003 möchte die Seite „kommunikativer und unterhaltsamer“ auftreten. Persönliche Grüße und aktuelle Meldungen mit Jugendbezug bekommen mehr Raum. Zum Beispiel besucht das dreiköpfige Team der Jugendseite jeden Monat eine andere Schule im Verbreitungsgebiet, um von dort zu berichten. Themenvorschläge der Schüler werden direkt aufgegriffen, die Jugendlichen gestalten einen Teil der Inhalte selbst. Parallel zum Relaunch startet der „RGA“ seinen zehnten „Zeitungstreff“. An der vom Dortmunder media consulting team (mct) organisierten Leseförderungsaktion nehmen im November und Dezember mehr als 800 Schülerinnen und Schüler im Verbreitungsgebiet teil. Die von den jungen Leuten verfassten Artikel werden im Lokalteil des „RGA“ und in einer speziellen Beilage veröffentlicht. Bei den Klassenbesuchen treten Lokalredakteure und Mitarbeiter von „x-ray“ gemeinsam auf, um einen Bogen zwischen Gesamtblatt und Jugendseite zu schlagen.

zurück