Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Juli 2008 | Digitales

Reichweiten von US-Zeitungswebsites steigen

Eine Auswertung des Marktforschungsunternehmens Nielsen Online im Auftrag der Newspaper Association of America (NAA) zeigt, dass Zeitungswebsites in den USA im ersten Quartal 2008 eine Rekordnutzung aufweisen konnten: Mit mehr als 66,4 Millionen Besucher (= 40,7 Prozent aller US-Internet-Nutzer) wuchs die Zahl der Besucher auf Zeitungswebsites im Vorjahresvergleich um 12,3 Prozent. Die User der Zeitungs-Websites generierten im Monatsdurchschnitt mehr als 3,1 Billionen Seitenabrufe und verbrachten im Schnitt 44 Minuten auf dem Angebot. Wie auch in Europa erreichen die Zeitungen mit ihren Angeboten attraktive Zielgruppen: höher gebildete Menschen mit überdurchschnittlichem Einkommen, konsumbereit und politisch interessiert. Sie laden häufiger Video- und Audiodateien aus dem Internet herunter, haben mehr als vier Computer in ihrem Haushalt, sind schon länger als sieben Jahre online und dies nicht selten jeden Tag. Auch beim mobilen Internetsurfen sind die Nutzer von Zeitungswebsites überdurchschnittlich aktiv. Diese Ergebnisse wurden bei der diesjährigen Marketing- und Connections-Konferenz der Newspaper Association of America (NAA) in Orlando präsentiert. Der BDZV wird in Kürze einen Konferenz-Report über diese Veranstaltung veröffentlichen. Mitglieder der Landesverbände können sich für den regelmäßigen Newsletter-Bezug des Konferenz-Reports kostenlos auf der BDZV-Website http://www.bdzv.de/konferenzreport.html anmelden.

zurück