Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Mai 2017 | Namen und Nachrichten

Regensburg: Mittelbayerischer Verlag startet Glaubwürdigkeitskampagne

original_7653BF620565FD972EDB28D65D346BAE.jpgMit der Wochenendausgabe vom 22./23. April hat der Mittelbayerische Verlag (Regensburg) eine Glaubwürdigkeitskampagne gestartet. Nach Verlagsangaben soll aufgezeigt werden, warum Medien das Vertrauen ihrer Leser verdienten und verlässliche Begleiter seien. Mit einem Logo, das die Schlagwörter „seriös, zuverlässig, glaubwürdig“ sowie zwei blaue Häkchen zeigt, soll dieser Anspruch auch sichtbar gemacht werden. Die Häkchen erinnerten bewusst an den Status „zugestellt und gelesen“ bei WhatsApp und stehen für „doppelt geprüfte Qualität“, teilte der Verlag mit.

Begleitet wird die Kampagne von Testimonial-Anzeigen: Prominente erklären in einem Satz, warum und welche Zeitung sie lesen. Ein kurzer Spot für Kino und Internet soll zusätzlich um Vertrauen im „angeblich post-faktischen Zeitalter“ werben, so der Verlag. Begleitet werde die Kampagne von Veranstaltungen wie einer Leser-Konferenz, in der die Redaktion der Mittelbayerischen den direkten Dialog mit ihren Lesern sucht.

Martin Wunnike, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärte: „Mit unserer Glaubwürdigkeitskampagne möchten wir nicht nur Werbung für die Qualität unserer Medien machen, sondern auch deutlich dokumentieren, welchen immens wichtigen Stellenwert die Wahrung der Freiheit der Presse in unserer Gesellschaft hat.“

Weitere Informationen und alle Inhalte der Kampagne unter: www.mittelbayerische.de/glaubwuerdigkeit.

 

zurück