Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. April 2012 | Namen und Nachrichten

Redaktionspaket und Diskussion zum Tag der Pressefreiheit

Anlässlich des internationalen Tages der Pressefreiheit am 3. Mai bietet der BDZV allen Redaktionen fünf Karikaturen und acht Anzeigen rund um das Thema Pressefreiheit zum unentgeltlichen Nachdruck an. Die Karikaturen stammen von Mathias Hühn, Reiner Schwalme, H&B (Elias Hauck und Dominik Bauer) sowie Jürgen Tomicek; sie alle sind Gewinner des Karikaturenwettbewerbs der Deutschen Zeitungen im Rahmen der „Rückblende“. Die Anzeigenmotive gingen aus einem Wettbewerb des BDZV in Kooperation mit der Jugendpresse Deutschland für junge Kreative im Alter von 18 bis 27 Jahren hervor. Karikaturen und Anzeigen können seit dem 20. April 2012 von der Website des BDZV unter www.bdzv.de/pressefreiheit2012.html abgerufen werden. Außerdem veranstalten BDZV, Deutscher Journalisten-Verband und Reporter ohne Grenzen bereits am 2. Mai 2012 ab 18.30 Uhr im Berliner Haus der Presse eine Diskussion zum Thema: „Presse- und Meinungsfreiheit in Europa“. Am Podium sind: Matthias Barner, Leiter Medienprogramm Südosteuropa, Konrad Adenauer-Stiftung, Sofia/Bulgarien; Markus Löning, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt; Professor Stephan Russ-Mohl, Leiter European Journalism Observatory, Lugano/Schweiz; Pascal Thibaut, Deutschland-Korrespondent Radio France International; Károly Vörös, Journalist und Ex-Chefredakteur von Népszabadság aus Budapest. Die Moderation übernimmt Astrid Frohloff, Journalistin und Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen.

zurück