Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Oktober 2009 | Lob und Preis

Ravensburger Medienpreis 2009 für Henning Sußebach

Der Redakteur der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“, Henning Sußebach, kann sich in die­sem Jahr über den mit 5.000 Euro dotierten Ravenburger Medienpreis freuen. Sußebach hat sich mit seiner Reportage „Die Opokus von ne­benan“ gegen 93 Mitbewerber durchgesetzt. Im Mai war er auch schon mit dem Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet worden. Den zweiten Preis teilen sich der Wiesbadener Fernsehautor Stephan Rebelein und die ZDF-Redakteurin Uta von Borries für ihre ZDF-Dokumentation „Leben auf kleinstem Fuß“. Den dritten Platz belegt die Hör­funk-Journalistin Claudia Decker. Mit dem Me­dienpreis würdigt die Ravensburger Stiftung her­ausragende Medienberichte über positive Bei­spiele familiäreren und familienähnlichen Zu­sammenlebens. Verliehen wird der Preis am 16. November 2009 in Berlin.

zurück