Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. Oktober 2008 | Allgemeines

Publishing – Wachstum unter veränderten Bedingungen

BDZV und VBZV bei den Medientagen München – rund 500 Teilnehmer zum Printgipfel erwartet

Rund 500 Teilnehmer erwarten die Veranstalter für den Printgipfel, den der BDZV mit Unterstützung des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) am 30. Oktober 2008 im Rahmen der Medientage München (29.-31. Oktober) veranstaltet. Im Forum Zeitung am Nachmittag geht es um innovatives Web-TV und neue mobile Zeitungswelten.

Der Printgipfel steht unter dem Motto „Publishing – Wachstum unter veränderten Be­dingungen“. An der von stern.de-Chefredakteur Frank Thomsen moderierten Diskussionsrunde nehmen teil: Dirk Ippen, Verleger Münchner Zei­tungsverlag GmbH & Co. KG; Richard Rebmann, Geschäftsführer Südwestdeutsche Medienhol­ding, Stuttgart, und BDZV-Vizepräsident; Sebas­tian Turner, Vorstandsvorsitzender Scholz & Friends, Berlin; sowie Christiane zu Salm, Crossmedia-Vorstand Hubert Burda Media, Mün­chen.

Einführen in den Printgipfel wird Andreas Sche­rer, Geschäftsführer der „Augsburger Allgemei­nen“ und Vorsitzender des VBZV. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Eberhard Sinner.

„Local Heroes – innovatives Web-TV, neue mobile Zeitungswelten“ ist das Thema einer Ex­pertenrunde am Nachmittag. Hier gilt das zentrale Interesse den Investitionen der Verlage in ihre Online-Auftritte und insbesondere in das bewegte Bild. Als Experten stehen Rede und Antwort: Ro­bert Bosch, Axel Springer AG, Berlin; Sonja Et­tengruber, Zeitungsgruppe „Straubinger Tagblatt“ / „Landshuter Zeitung“; Hans-Jürgen Jakobs, sueddeutsche.de, München; sowie Silke Sprin­gensguth, DuMont Net GmbH, Köln. Die Modera­tion übernimmt Annette Milz, Chefredakteurin des „MediumMagazins“ in Frankfurt am Main.

Weitere Print-Themen: „Zeitschriftenverlage in schwerer See – Strategien gegen den Auflagen­schwund“; „Show me the Money – wie Medien­häuser im Netz Geld verdienen“; „Neue Kanäle – neue Chancen? Lokale Medien in der digitalen Welt“. Besonderes Interesse verdienen ein Panel der Münchner Fachzeitschrift „werben und ver­kaufen“ über „Die neue Werbewirklichkeit: Wie drohende Werbeverbote aus Brüssel das Ge­schäft verändern“ und ein weiteres zur Koopera­tion öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten mit Verlagen „Hochzeit im Internet: pro und contra“. Für die Zeitungen sprechen hier „pro“ Rüdiger Oppers, Chefredakteur „Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung“ (Essen), und „contra“ Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer Public Affairs, Axel Springer, Berlin.

Das vollständige Programm der Medientage München 2008, Anmeldeunterlagen sowie ak­tuelle Informationen gibt es unter www.medientage-muenchen.de.

zurück