Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Februar 2000 | Veranstaltungen

Print und Media Kongress 2000 in Düsseldorf

Um "erfolgreiche Investitionsstrategien und Kommunikationskonzepte" geht es beim siebten Print und Media Kongress, den der Bundesverband Druck am 16. und 17. März 2000 in Düsseldorf veranstaltet. Mediengestalter, -produktioner und -distributoren sowie Vertreter der Druckindustrie aus Verlagen und der Werbewirtschaft sollen sich hier ein Bild über die Innovationen in der Druck- und Medienindustrie machen. Präsentiert werden die Segmente "Markt, Best Practice, Investition, Workflow und Color-Management". Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern "wertvolle Orientierungshilfen zu geben, mit denen sie den neuen Anforderungen des Marktes begegnen können". Zu den Referenten zählen unter anderem der Zukunftsforscher Matthias Horx; Bernd Kracke, Vize-Präsident Strategy/Cross Media bei der iXL GmbH Hamburg; Frank Deburba, INTERSHOP Communications GmbH oder Stefan Jaeggi, PrePress-Consulting. Die Teilnahme am Kongress kostet für Mitglieder der Verbände der deutschen Druckindustrie 995 Mark (Nichtmitglieder 1.495 Mark).

Kontakt:
Pro Print Forum
Postfach 18 69, 65008 Wiesbaden
Telefon 0611/803191
Telefax 0611/803291
E-Mail: ppf@bvd-online.de.


Im Internet: www.bvd-online.de

zurück