Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Januar 2003 | Namen und Nachrichten

Presse-Versorgung mit Pensionskasse

Die Presse-Versorgung in Stuttgart teilt mit, dass sie seit November 2002 über eine Pensionskasse verfügt. Damit können sowohl Redakteure als auch leitende Angestellte in den Verlagen mittels der Pensionskasse die Vorteile einer nachgelagerten Versteuerung durch die Entgeltumwandlung (so genannte Eichel-Förderung nach § 3 Nr. 63 EStG) nutzen. Die Presse-Versorgung bewertet die Gewinnbeteiligung in der Presse-Pensionskasse als „überdurchschnittlich gut“. Das Verwaltungsverfahren sei übersichtlich und kundenorientiert: die Anmeldung kann direkt bei der Presse-Versorgung in Stuttgart oder über Außendienstmitarbeiter der Vertragsgesellschaften Allianz, Gerling und AXA erfolgen. Es bedarf nicht der Zwischenschaltung eines Landesverbands. Für die Beratung stehen sowohl Mitarbeiter der Presse-Versorgung als auch die Außendienstmitarbeiter der genannten Vertragsgesellschaften zur Verfügung. Die verwaltungstechnische Abwicklung (Anmeldung sowie Inkasso) geschieht wie bei der Presse-Versorgung, besondere Konditionen sind über Gruppenverträge bei mindestens zehn teilnehmenden Mitarbeitern möglich. Kontakt: Presse-Versorgung, Herren Nava/Rosenbauer, Telefon 0711/2056-173/-134.

 

Internet: www.presse-versorgung.de

zurück