Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. August 2011 | Namen und Nachrichten

Presse-Versorgung mit 4,6 Prozent Gewinnbeteiligung

Das Versorgungswerk der Presse in Stuttgart hat das Geschäftsjahr 2010 eigenen Angaben zufolge erfolgreich beendet, und blickt optimis-tisch in die Zukunft. So liege die laufende Verzinsung bei 4,6 Prozent. Die Gesamtverzinsung der Verträge werde 2011 durch Zahlungen bei Vertragsablauf bei mindestens 5,2 Prozent liegen. Wie das Unternehmen bekannt gab, hätten die Beitragseinnahmen 2010 erstmals die Grenze von 300 Millionen Euro überschritten. Diese verteilten sich auf 274,6 Millionen Euro aus laufenden Beiträgen und 36,9 Millionen Euro aus Einmalbeiträgen, die überwiegend in sofort beginnende, lebenslange Rentenversicherungen investiert wurden. Auch die Entwicklung des Neugeschäfts war bei einem Neuzugang von 192,5 Millionen Euro erfreulich, so das Presse Versorgungswerk. Das fakultative Neugeschäft sei gegenüber dem Vorjahr um 7,6 Prozent auf 153 Millionen Euro angewachsen.

zurück