Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Januar 2005 | Namen und Nachrichten

Presse und TV wichtigste Informationsquelle für Aktionäre

Zeitungen, Zeitschriften und Wirtschaftssendungen im Fernsehen sind die wichtigsten Informationsquellen für private Aktionäre. Das geht aus einer am 24. Januar 2005 veröffentlichten Studie des Deutschen Aktieninstituts in Frankfurt am Main hervor. Danach messen 74 Prozent der Befragten diesen Medien eine hohe oder sehr hohe Bedeutung zu, es folgen der Geschäftsbericht (45 Prozent) und Quartalberichte (41 Prozent). Die Beratung durch Bank, Sparkasse oder Broker geben 37 Prozent als wichtigste Informationsquelle an, nur 25 Prozent informieren sich über Internetseiten des Unternehmens. An der Umfrage hatten sich mehr als 80.000 Aktionäre der Deutschen Post AG beteiligt.

 

Internet: www.dai.de

zurück