Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. November 2000 | Allgemeines

Presse-Monitor Deutschland startet Anfang 2001

Picturesave media/data/bank GmbH entwickelt Datenbanksystem für elektronische Pressespiegel

Die gemeinsam von sieben Verlagen, dem BDZV und dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gegründete Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG, Berlin, hat mit der picturesave media/data/bank GmbH, Hannover, einen Vertrag über die Entwicklung den Aufbau und Betrieb eines Datenbank gestützten Systems geschlossen, in dem digitalisierte Inhalte der angeschlossenen Titel zur Nutzung vorgehalten werden.

Den Kunden der Presse-Monitor Deutschland GmbH soll damit künftig ermöglicht werden, gegen Entgelt ein umfassendes Printmedien-Angebot auf rechtlich gesicherter Basis für die computergestützte Erstellung interner und externer elektronischer Pressespiegel zu nutzen.

Das System wird künftig im picturesave-Rechenzentrum betrieben werden. Herbert Wirth, Geschäftsführer der picturesave: "Nach der Übernahme der ersten Quellen in das System im Lauf des Oktobers und Novembers sollen im Dezember Tests unter realen Nutzerbedingungen starten. Anfang 2001 ist dann die Inbetriebnahme vorgesehen."

Der Presse-Monitor-Nutzer hat die Möglichkeit, mit einem standardmäßigen Browser (Netscape, MS Explorer) per Internet nach einzelnen Artikeln, Themen oder Stichworten zu recherchieren und die ausgewählten, digital gespeicherten Beiträge elektronisch in den eigenen Pressespiegel zu übernehmen. Die Recherche lässt sich über Profile automatisieren. Für Beiträge, die noch nicht digital in der Datenbank enthalten sind, können die Nutzungsrechte online erworben werden. Zum Start werden die relevanten Titel der Gründungsverlage sowie die der bis zu diesem Zeitpunkt noch hinzukommenden Verlage angeboten.

Gesellschafter der Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG, Berlin, sind zunächst der Axel Springer Verlag, Hubert Burda Media, die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", Gruner + Jahr, der Spiegel-Verlag, die "Süddeutsche Zeitung" und die Verlagsgruppe Handelsblatt sowie der BDZV und der VDZ. Weitere Verlage können nach Abschluss eines entsprechenden Vertrags die Inhalte ihrer Titel über das Presse-Monitor-System potenziellen Kunden zu marktgerechten Preisen per Internet zugänglich machen. Über die Presse-Monitor Deutschland GmbH können die Verlage sowohl die unmittelbare digitale Bereitstellung der Inhalte als auch die Lizenzierung der Inhalte für eine Digitalisierung (Rechtehandel) abwickeln lassen. Es steht ihnen dabei frei, daneben auch andere digitale Vertriebskanäle zu nutzen.
Kontakt:
Michael Diesing
Geschäftsführung
Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG
Reinhardstraße 14
10178 Berlin
Telefon 030/284445-20
Fax 030/284445-22
E-Mail: info@presse-monitor.de

zurück