Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Januar 2007 | Namen und Nachrichten

Preisfrage: Wie viel Macht haben Journalisten?

Von einem rasanten Bedeutungsverlust der Medien sprechen die einen; andere sehen das Gegenteil, Medien nämlich als mächtige Meute, die Menschen vernichtet. Vor diesem Hintergrund stellt die Akademie für Publizistik in Hamburg die Preisfrage: „Wieviel Macht haben Jour­nalisten?“. Den siegreichen Wettbewerbern win­ken Preise in Höhe von insgesamt 3.500 Euro, gestiftet von der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Der „überzeugendste Beitrag wird auf der Medienseite der ‚Süddeutschen Zeitung’ ver­öffentlicht“. Teil­nehmen können deutschsprachige Journalisten. Die Beiträge sollen maximal 6.000 Zeichen um­fassen und müssen bis zum 31. März 2007 einge­reicht werden. Die Beiträge dürfen nicht schon an anderer Stelle veröffentlicht sein. Mit dem Wett­bewerb will die Akademie für Publi­zistik die Dis­kussion über aktuelle Entwicklungen im Journa­lismus beleben. Die eingesandten Texte werden von einer hochkarätigen Jury be­wertet.

zurück