Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. November 2007 | Namen und Nachrichten

Preis des Weißen Rings an Frank Jansen

Mit seinem Artikel „Ich verzeihe ihm jetzt“ hat Frank Jansen, Reporter des Berliner „Tagesspie­gels“, in der Kategorie Print/Internet den ersten Platz belegt beim Journalistenpreis 2007 des Weißen Rings, der Hilfsorganisation für Krimina­litätsopfer und ihre Familien. Jansen wird damit zum achten Mal für seine Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsextremismus ausgezeich­net; er ist unter anderem Träger des Journalis­tenpreises der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis. Weiterer Gewinner in der Sparte Print ist „chrismon“-Autor Andreas Unger für seine Geschichte „Drei Schwestern“.

zurück