Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. April 2013 | Marketing

Postwurfsendungen in Großstädten unerwünscht

Unadressierte Postwurfsendungen haben es schwer - zumindest in Ballungsräumen und Großstädten. Denn dort liegt die Quote der Werbeverweigerer zum Teil bei über 50 Prozent.

WV2013 Deutschland Stadt-Landkreise ZMGDas zeigt die neue Werbeverweigerer-Landkarte der ZMG Zeitungs Marketing-Gesellschaft (Frankfurt am Main), die auf Basis der Daten von „Prospekt-Service Online" erstellt wurde. Im Bundesdurchschnitt beträgt die Werbeverweigerer-Quote 22 Prozent. Das heißt, jeder fünfte Verbraucher möchte keine unadressierte Werbung im heimischen Briefkasten vorfinden. Ein Großteil der Wurfsendungen erreicht damit speziell in den Metropolen weder Briefkasten noch Verbraucher.

Ort: Frankfurt am Main

zurück