Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Juli 1997 | Allgemeines

Positive Trends erkennbar

Anzeigenstatistik der Zeitungen - Januar bis Juni 1997

Im ersten Halbjahr 1997 sind die Anzeigenumfänge bezahlter Anzeigen der lokalen und regionalen Abonnementzeitungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um -4,4 Prozent zurückgegangen; im direkten Vergleich zum ersten Quartal zu 1997 (-8,6 Prozent) fiel das Minus jedoch weniger stark aus.

Erste positive Trends konnten in der Anzeigenumfangentwicklung der lokalen Geschäftsanzeigen im April (+3,4 Prozent) und Juni (+4,7 Prozent) sowie bei den überregionalen Anzeigen im Juni (+4,5 Prozent) beobachtet werden. In den neuen Bundesländern sind seit Jahresbeginn Zuwächse in der Entwicklung der Immobilienanzeigen zu verzeichnen - insbesondere im Nielsengebiet V/VI (Berlin). Die Belebung des Immobilienmarktes in der Hauptstadt ist sicherlich auf den geplanten Regierungsumzug zurückzuführen und hat entscheidend dazu beigetragen, daß erstmals in diesem Jahr die Immobilienanzeigen wieder unter positivem Vorzeichen stehen (+0,1 Prozent).

Die grundsätzlich positive Entwicklung des Beilagenaufkommens im ersten Halbjahr 1997 verlief etwas gemäßigter als noch zu Jahresbeginn: Bundesweit liegt ein Anstieg des Beilagenaufkommens um +4,1 Prozent vor, wobei die alten Bundesländer deutlich besser abschnitten (+4,4 Prozent) als die neuen Bundesländer (-0,1 Prozent). Eine detaillierte Analyse des Anzeigengeschäfts im ersten Halbjahr 1997 folgt in der nächsten Ausgabe des "BDZV Zeitungsmarktes".

zurück