Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Februar 2002 | Digitales

PMG wächst weiter / 80 Zeitungstitel im Angebot

Mit Beginn des Jahres 2002 bietet die PMG (Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG) genau 80 Titel an. Neu hinzu gekommen sind aus dem Stuttgarter Raum unter anderem die „Stuttgarter Zeitung“, „Stuttgarter Nachrichten“, „Sonntag aktuell“ sowie „Filder Rundschau“ und „Cannstatter Rundschau“. Aus dem Frankfurter Raum ist die „Frankfurter Neue Presse“ mit ihren Lokalausgaben verfügbar; und mit dem FAZ.NET wurde erstmals auch das eigenständige Internet-Angebot eines Verlags aufgenommen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden ferner eine Reihe von Produktoptimierungen vorgenommen. So können – gegen eine Gebühr von 200 Euro pro Monat – die Artikel jetzt bereits vor dem Kauf gelesen werden und auf ihre Relevanz für den Nutzer überprüft werden. Gekaufte Artikel werden mit dem Honorar für die Vorabansicht verrechnet. Ferner werden automatisierter Rechtekauf und ein „Quasifaksimile“ im PDF-Format angeboten. Kontakt: PMG, Sola Eck, Telefon 030/28493-106, E-Mail sola.eck@presse-monitor.de.

 

Internet: www.presse-monitor.de

zurück