Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. März 2009 | Namen und Nachrichten

PMG Presse-Monitor GmbH mit 18 Millionen Euro Umsatz

Die PMG Presse-Monitor GmbH hat ihren Um­satz im Jahr 2008 auf 18 Millionen Euro gestei­gert. Die Zahl der Content-Partner für das auf Medienmonitoring, -analyse und die Lizensierung von Presseinhalten spezialisierte Unternehmen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent auf 516 Verlage. Damit erweiterte die PMG ihr Medienpanel um 240 neue Publika­tionen, das Portfolio umfasst nun 2.000 Titel. Nach Angaben der PMG wurden in der tagesak­tuellen deutschsprachigen Pressedatenbank von Zeitungs- und Zeitschrifteninhalten im vergange­nen Jahr täglich gut 100.000 Artikel eingestellt (+25 Prozent). „Je umfangreicher unsere PMG-Pressedatenbank wird, desto interessanter wer­den wir für unsere Kunden in den Bereichen Me­dienmonitoring und -analyse, erläuterte dazu PMG-Geschäftsführer Klaus Rohr. Die Zahl der Content-Lieferanten steige kontinuierlich, denn die Verlage hätten erkannt, dass „die PMG einer der erfolgreichsten Page-Content-Anbieter von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln in Deutsch­land“ sei. Zum Kundenstamm der PMG gehören inzwischen mehr als 2.000 Unternehmen, Behör­den, Verbände und PR-Agenturen. Im laufenden Jahr 2009 soll das Medienpanel um ausländische Publikationen und Artikellizenzen erweitert wer­den. Ein Schritt zu diesem Ziel war die Gründung des internationalen „Press Database and Licen­sing Network“ (PDLN, „BDZV Intern“ berichtete) in Brüssel durch zwölf Lizenz- und Pressedaten­bankanbieter aus zehn Ländern.

zurück