Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. März 2008 | Marketing

PMG mit Corporate Trust Index

Mit dem so genannten Corporate Trust Index (CTI) untersuchen die PMG Presse-Monitor (Ber­lin), die Universität Leipzig und manager-maga­zin.de seit Februar 2008 die „positiven und nega­tiven Treiber der Unternehmensberichterstattung in den Massenmedien“. Mit Hilfe des CTI lasse sich das Image von Unternehmen anhand sieben zentraler Vertrauensfaktoren im Spiegel der Me­dienberichterstattung „empirisch weit genauer als bisher untersuchen“, erläutert dazu die PMG. Was bisher oft eine Frage des Gefühls gewesen sei, könne nun unter der Mitarbeit erfahrener Me­dienanalysten in Zahlen gefasst werden. Die Analyse der medialen Präsenz und die Bewertung der einzelnen Vertrauensfaktoren eines Unter­nehmens sollen dessen Image „aus einem bisher wenig analysierten Blickwickel“ zeigen und Erklä­rungsmöglichkeiten für dessen Entwicklung bie­ten. So kann beispielsweise der Einfluss von Indi­viduen (Vorstand, Aufsichtsrat) und deren Han­deln auf das in Medien kommunizierte Image von Unternehmen – etwa durch die Auswirkungen von unwahrer Kommunikation oder der Unterstellung mangelnder Fachkompetenz des Managements – dargestellt werden. Dazu erfassen Codierer der PMG für jedes Unternehmen die in den Artikeln genannten Vertrauensfaktoren, die aus Sicht der Analysten dazu geeignet sind, das Vertrauen der Leser zu stärken oder zu schwächen. Für Me­thode, Codierbuch und Interpretation der Ergeb­nisse zeichnen Professor Dr. Günter Bentele, Professor Dr. Ansgar Zerfaß und die PMG ver­antwortlich. Wie die PMG weiter schreibt, soll der Corporate Trust Index das mediale Kurzzeitge­dächtnis der Unternehmensberichterstattung werden: Dazu werden gut 3.500 Presseartikel aus 13 „Meinungsführermedien“ monatlich ausge­wertet. Eine Beschreibung der Methodik und ak­tuelle Analysebeispiele für die DAX 30-Unter­nehmen sind zu finden unter: www.presse-monitor.de oder www.manager-magazin.de/unternehmen.

zurück