Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Oktober 1998 | Ausland

Pius Njawe ist frei

Pius Njawe, Träger der vom Weltverband der Zeitungen (WAN) vergebenen Auszeichnung "Goldene Feder der Freiheit" 1993, ist aus dem Gefängnis von Douala, Kamerun, entlassen worden. Der Verleger der Tageszeitung "Le Messager" sei bei bester Laune, wenn auch bei schlechter Gesundheit, teilte die WAN mit. Pius Njawe dankte allen Mitgliedern des Weltverbands, die sich aktiv für seine Freilassung eingesetzt hätten. In diesem Zusammenhang machte der Geschäftsführer der WAN, Timothy Balding, darauf aufmerksam, daß Njawe für seine Sicherheit als freier Mann fürchte. Die Behörden Kameruns müßten sich darüber im klaren sein, daß sie künftig für jede Verletzung des Verlegers oder seiner Begleiter verantwortlich gemacht würden.

zurück