Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. März 2008 | Ausland

Pirker als VÖZ-Präsident bestätigt/ Grünberger neuer Geschäftsführer

Dr. Horst Pirker, Vorsitzender des Vorstands der Styria Medien AG, ist anlässlich der General­versammlung des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) am 6. März 2008 in Wien ein­stimmig als Präsident des Verbands bis 2010 bestätigt worden. Zu Vizepräsidenten gewählt wurden Oscar Bronner („Der Standard“), Profes­sor Rudolf Chmelir („Oberösterreichische Rund­schau“), Dr. Max Dasch („Salzburger Nachrich­ten“) sowie Georg Waldstein („Gewinn“). Einen Wechsel gab es in der Geschäftsführung der Organisation: Hier schied Dr. Walter Schaffelho­fer nach 37 Jahren, davon 22 Jahre als General­seretär und Verbandsgeschäftsführer sowie 15 Jahre als gewähltes Mitglied des Vorstands be­ziehungsweise des Präsidiums, aus den Diensten der österreichischen Zeitungsverleger aus. Seine Nachfolge hat Gerald Grünberger angetreten, der sich seit Oktober 2006 bereits als stellvertreten­der Verbandsgeschäftsführer auf die Übernahme vorbereitete. Bis Ende Oktober 2008 wird Walter Schaffelhofer dem VÖZ im Board für Kollektive Vereinbarungen sowie für wichtige Sonderpro­jekte weiter zur Verfügung stehen. VÖZ-Präsident Horst Pirker würdigte Schaffelhofer als „personifi­zierte Kontinuität in Zeiten der Um- und Aufbrü­che der Branche“. Er habe Dinge bewerkstelligt, die „eigentlich gar nicht gehen“. Anlässlich der Generalversammlung ist auch das VÖZ-Jahrbuch „Presse 2007“ erschienen. Es kann gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro bezogen werden über VÖZ, E-Mail office(at)voez.at.

zurück