Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. März 2005 | Kinder-Jugend-Zeitung

„Pinneberger Tageblatt“ für 1.100 Schüler

Die A. Beig Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG in Pinneberg bietet mit ihren Titeln „Pinneberger Tageblatt“, „Quickborner Tageblatt“, „Schenefelder Tageblatt“, „Wedel-Schulauer Tageblatt“ und „Barmstedter Zeitung“ bereits zum neunten Mal das Leseförderungsprojekt „Zeitung in der Schule“ an. 53 Schulklassen mit mehr als 1.100 Schülerinnen und Schülern nehmen im Verbreitungsgebiet teil und erhalten zehn Wochen lang „ihre“ Zeitung unentgeltlich ins Klassenzimmer geliefert. Daneben veranstaltet das Pinneberger Unternehmen seit dem Jahr 2000 auch das Projekt „Zeitung in der Grundschule“ einmal jährlich. Die positive Resonanz der Kinder und Jugendlichen auf die beiden vom Aachener IZOP-Institut betreuten Projekte zeige jedes Mal wieder, dass es sich hier um „zukunftsorientierte Maßnahmen“ handle, schreibt dazu der Verlag. Kontakt: Pinneberger Tageblatt, Rainer Strandmann, E-Mail strandmann@a-beig.de.

zurück