Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Februar 2010 | Namen und Nachrichten

Peter Zschunke und Froben Homburger wechseln zur dpa

Peter Zschunke wird Chefkorrespondent in der künftigen „Netzwelt“-Redaktion der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. Zschunke ist der­zeit stellvertretender Chefredakteur und Aus­landschef des Deutschen Auslands-Depeschen­dienstes (DAPD). Dort leitet er auch das von ihm gegründete Ressort Computer und Cyberspace. Er begann seine journalistische Karriere bei der „Frankfurter Neuen Presse“ und wechselte 1986 zu Associated Press (AP). Darüber hinaus gab dpa am 26. Januar bekannt, dass auch Froben Homburger von DAPD (ehemals deutscher AP-Dienst) zur Deutschen Presse-Agentur wechseln wird. Dort wird er das neu entwickelte „Top-The­men“-Ressort leiten, das bei „überraschenden, überragenden Nachrichtenlagen die aktuelle Berichterstattung über alle Medienformate und Verbreitungswege hinweg“ der dpa steuern wird. Homburger arbeitete bei AP zuletzt als stellver­tretender Chefredakteur und Leiter der Inlands­redaktion.

Ort: Hamburg

zurück