Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. September 1999 | Marketing

Perspektiven der Mediennutzung

Der Aufenthalt vor den Bildschirmen wird sich weiter verlängern, schreibt das "Handelsblatt". Online-Dienste gehören zu den Gewinnern im Wettstreit um die Gunst des Publikums. Laut einer Fraunhofer-Studie soll ihr Anteil von derzeit drei Prozent am Medienzeitbudget im Jahr 2015 auf gut 17 Prozent steigen. Bei weiter zunehmendem Medienkonsum in den nächsten Jahren könnten aber auch die anderen elektronischen Medien mit kräftigen Zuwächsen rechnen. Das stärkste durchschnittliche Wachstumspotenzial wird einer Umfrage zufolge dem Pay-TV-Bereich mit knapp 50 Prozent bis zum Jahr 2010 zugetraut. Auch der Video-on-demand-Bereich wird den Prognosen zufolge ein hohes Wachstumstempo vorlegen. Begründet wird diese Expansion mit dem immer stärken Verlangen der Verbraucher nach individuellen Angeboten, die frei sind von Werbeunterbrechungen.

zurück