Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. November 2000 | Allgemeines

Papierwirtschaft: Recyclingquote in Europa auf 56 Prozent steigern

Vorbild ist deutsche Selbstverpflichtungserklärung

Der Verband der Europäischen Papierindustrie (CEPI) und der Europäische Verband des Altpapierhandels (ERPA) wollen die Recyclingquote in Europa bis zum Jahr 2005 verbindlich auf mindestens 56 Prozent anheben. Dies bedeutet für die Industrie eine Steigerung des Papierrecyclings um mehr als 25 Prozent und den Einsatz von zusätzlich zehn Millionen Tonnen Altpapier, heißt es in der am 9. November 2000 in Brüssel veröffentlichten "Europäischen Erklärung zur Wiederverwertung von Papier", die von weiteren europäischen Verbänden aus der Papierkette unterstützt wird.

Der Verband der Europäischen Papierindustrie (CEPI) und der Europäische Verband des Altpapierhandels (ERPA) wollen die Recyclingquote in Europa bis zum Jahr 2005 verbindlich auf mindestens 56 Prozent anheben. Dies bedeutet für die Industrie eine Steigerung des Papierrecyclings um mehr als 25 Prozent und den Einsatz von zusätzlich zehn Millionen Tonnen Altpapier, heißt es in der am 9. November 2000 in Brüssel veröffentlichten "Europäischen Erklärung zur Wiederverwertung von Papier", die von weiteren europäischen Verbänden aus der Papierkette unterstützt wird.

Die Papierwirtschaft sieht diese Erklärung als Angebot an die Europäische Kommission, eine Freiwillige Selbstverpflichtung der Industrie zum Papierrecycling zu akzeptieren. Ein ähnliches Modell wurde in Deutschland bereits äußerst erfolgreich mit der AGRAPA Selbstverpflichtung für grafische Papiere umgesetzt. "Wir glauben, dass eigenverantwortliche Lösungen der Industrie bessere Ergebnisse bringen als staatliche Reglementierung. Dies gilt auch für Europa", erklärte dazu der Präsident des Verbands Deutscher Papierfabriken (VDP), Dr. Georg Holzhey.

Laut VDP ist das Papierrecycling in Europa in den 90er Jahren deutlich gewachsen. Betrug die Recyclingquote (der Anteil eingesetzten Altpapiers im Verhältnis zum Papierverbrauch) 1990 noch 38,8 Prozent, so ist sie 1999 auf 48,7 Prozent gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden in Europa 38 Millionen Tonnen Altpapier zu neuen Papierprodukten verarbeitet. Dies bedeutet ein Plus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

zurück