Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2003 | Allgemeines

Papier-Erzeuger einigen sich auf 2,5 Prozent mehr Lohn

In den neuen Ländern Angleichung auf Westniveau bis 2009 geplant

Die Papierindustrie hat sich am 14. Mai 2003 in Darmstadt auf eine Tariferhöhung von 2,5 Prozent vom 1. Mai an geeinigt.

Außerdem sollen die rund 46.000 Beschäftigten für den April eine Einmalzahlung von 30 Euro erhalten. Der Vertrag läuft über 13 Monate. Laut der Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) soll der Angleichungsfaktor für die rund 3.000 Beschäftigten in den neuen Bundesländern im Sommer festgelegt werden; geplant sei, ihr Gehalt bis 2009 auf Westniveau anzuheben.

zurück