Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. März 2008 | Namen und Nachrichten

Otto Wolfgang Bechtle 90

Otto Wolfgang Bechtle, Herausgeber der „Eßlin­ger Zeitung“ und früherer Vizepräsident des BDZV, vollendet am 10. März 2008 sein 90. Le­bensjahr. Der Verleger hat die Pressegeschichte Baden-Württembergs in den vergangenen 60 Jahren entscheidend mitgestaltet: Otto Wolfgang Bechtle war Mitbegründer des Verbands Süd­westdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) im Jahr 1953 und stand später, von 1970 bis 1987, an dessen Spitze. Von 1963 bis 1970 wirkte er als Vizepräsident des BDZV und war lange Jahre Vorsitzender der Tarifkommission des Verbands. Dem Deutschen Presserat gehörte er von 1973 bis 1980 an und hatte hier von 1978 bis 1980 die Position des Sprechers inne. Darüber hinaus gehörte der Verleger seit 1958 dem Aufsichtsrat der Deutschen Presse-Agentur (dpa) an und wirkte von 1974 bis 1991 als Vorsitzender dieses Gremiums. Heute ist Bechtle Ehrenvorsitzender des VSZV wie des dpa-Aufsichtsrats. Otto Wolf­gang Bechtle hatte 1947 in dritter Generation die von seinem Großvater 1868 gegründete „Eßlinger Zeitung“ übernommen. Die Nachfolge in der vierten Generation ist seit längerem sicherge­stellt: Seine Tochter Christine Bechtle-Kobarg fungiert als Mitherausgeberin. Der Verleger ist vielfach für sein Engagement und seine Ver­dienste um die Pressefreiheit ausge­zeichnet worden; so ist er unter anderem Träger des Sterns zum Großen Bundesverdienstkreuz und Ritter der französischen Ehrenlegion.

zurück