Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. April 1998 | Namen und Nachrichten

"Ostsee-Zeitung" mit multicom-System

Die "Ostsee-Zeitung" in Rostock hat ein neues Redaktions- und Produktionssystem eingeführt. Im Anschluß an ausführliche Tests gingen im Oktober 1997 die ersten Ressorts der Zeitung mit dem multicom-System in die reguläre Produktion und erstellten ihre Seiten vollständig digital. Die gesamte Mantelredaktion ist seit Ende März 1998 auf multicom umgestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, umfaßt die Installation 75 Lizenzen in der Zentrale der "Ostsee-Zeitung" und weitere 103 Lizenzen in den zehn Lokalredaktionen. Zu der Ausstattung gehören multifunktionale LAS-Arbeitsplätze (Layout- und Autorenstation), Agentur- und Bilddatenbanksysteme, Online-Modul und Sporttabellen-Programm sowie ein neu entwickeltes Retrieval-System für Lokalartikel: Damit stehen sämtliche in den Lokalredaktionen der "Ostsee-Zeitung" geschriebenen Artikel nach Fertigstellung allen anderen Lokalredaktionen zur Verfügung und können dort "per drag & drop" vollständig oder partiell in eigene Artikel beziehungsweise Seiten eingebracht werden.

Kontakt:
multicom,
Dr. H. Wagner,
Dachauer Straße 37,
85232 Bergkirchen,
Tel.: 08131/56500,
Fax: 08131/87110.

zurück